28. Dezember 2010

Nach dem diesjährigen Sieg in der IRC-Serie macht Škoda in der Rallyewelt einen weiteren entscheidenden Schritt nach vorne. Dank der Partnerschaft mit dem Top-Partner Red Bull und durch Verbindung mit der Baumschlager Rallye & Racing GmbH (BRR) entsteht ein neues Team RedBull Škoda. Die neue Formation wird aus zwei Besatzungen bestehen; den finnischen IRC – Siegern Juho Hänninen und Mikko Markkula wird sich der hoffnungsvolle deutsche Hermann Gassner jr. mit seiner Beifahrerin Katharina Wüstenhagen anschliessen. Beide Rennfahrer werden sich 2011 im S-WRC Championat vorstellen.

Das Team Red Bull Škoda ist durch das Werksteam Škoda Motorsport, Baumschlager Rallye & Racing GmbH (BRR) und Red Bull entstanden. Neben Juho Hänninen wird die vielversprechende deutsche Hoffnung Hermann Gassner jr. zweiter Pilot des Red Bull Škoda Teams.

Michal Hrabánek, Teamchef von Škoda Motorsport: „Wir freuen uns, dass wir zur weiteren Entwicklung des Fabia Super 2000 Projekts gemeinsam mit Red Bull und BRR beitragen können. Red Bull ist einer der stärksten Partner in der heutigen Sportwelt. Das Team BRR unter dem Taktstock des neunfachen Österreichischen Rallyemeisters und ersten Kunden für den Fabia Super 2000, Raimund Baumschlager, ist für uns eine Garantie für professionelles Herangehens auf höchstem Niveau“.

Raimund Baumschlager hat langjährige Erfahrungen aus der Rallyewelt. In Österreich zählt er zu den Ikonen dieser Sportart. Unter seiner Führung nahm das Red Bull Rallye Team mit dem Fabia Super 2000 in den letzten zwei Jahren erfolgreich an internationalen Rallyes teil. Zu den Glanzstunden zählten in der Saison 2010 mehrere Siege von Patrik Sandell, der ebenfalls mit der Unterstützung des schwedischen Škoda-Importeurs startet. Auch die neue Teamverstärkung Juho Hänninen hat mit dem Team Baumschlager
tolle Erfahrung gemacht – im Vorjahr feierte er mit seinem Fabia Super 2000 in der Kategorie S-WRC einen eindeutigen Sieg bei der heimischen Rallye in Finnland.

Raimund Baumschlager ist von den guten Zukunft des Teams gemeinsam mit Hänninen überzeugt: „Zuerst möchte ich mich beim Team Škoda Motorsport und auch bei unserem Partner Red Bull für die Unterstützung bedanken, mit beiden habe ich nur die besten Erfahrungen gemacht, beide stellen die Spitzen in ihren jeweiligen Branchen dar. Juho zählt in den letzten Jahren zur absoluten Spitze, ich kenne ihn noch aus den Zeiten der PWRC als unseren schwierigsten Gegner im Kampf um den Meistertitel.

Ich habe aber gleichzeitig eine tolle Erfahrung mit ihm als Testfahrer und als Mensch gemacht. Ich bin davon überzeugt, dass wir mit ihm die obersten Wertungsstufen in Anspruch nehmen können. Hermann Gassner jr. hat neben Juho eine ausgezeichnete Chance zu wachsen und zu lernen, sowohl beim Testen, als auch bei den Rallyes. Wir
beabsichtigen an rund sieben Rallyes der Meisterschaft teilzunehmen.“